stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

Bolzplatzliga

Bolzplatzliga Karlsruhe Sommerferienrunde 2020

von Till Hofmann 5. August 2020

Turnierinfos

Die Corona-Sommerferiensaison der Bolzplatzliga wird an fünf Spieltagen von August bis September 2020 ausgetragen. An den ersten vier Spieltagen finden die Vorrundenspiele statt. Die vier bestplatzierten Mannschaften in jeder Altersklasse bestreiten dann am letzten Spieltag die Finalrundenspiele, um die Bolzplatzliga-Champions fernab von Leistungsdruck in Vereinen und Verbänden zu ermitteln.

Gespielt wird in zwei Altersklassen:

  • 10 bis 14 Jahre
  • 15 bis 20 Jahre

Die Austragungsorte sind verschiedene Bolzplätze in den Karlsruher Stadtteilen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie könnt ihr mitmachen?
Das Anmeldeformular downloaden und ausgefüllt entweder per Mail (sport@sus.karlsruhe.de) oder Nachricht auf Instagram (https://www.instagram.com/bolzplatzliga_karlsruhe) verschicken.

Bei Fragen einfach mit Hans Kyei in  Verbindung setzen. Mail: sport@sus.karlsruhe.de oder Fon: 0721 133 4168.

Anmeldeschluss ist im Idealfall der 26. August 2020.

Download Anmeldung als pdf: Anmeldeformular

 

 

 

Um was geht es?

Mit der Karlsruher Bolzplatzliga wird im Corona-Sommer 2020 der dritte Durchgang eines Projektes zur Förderung der interkulturellen Verständigung von Kindern und Jugendlichen durchgeführt. Das Projekt startete erstmals im Sommer 2019 auf verschiedenen Karlsruher Bolzplätzen in verschiedenen Stadtteilen.

Über den Fußballsport trägt die Bolzplatzliga zur Integration junger Menschen verschiedener Kulturen und nationaler Herkunft bei. Veranstaltet wird das Kooperationsprojekt vom Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe und dem Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe.

Im Vordergrund für die Kinder und Jugendlichen steht natürlich der Spaß am Fußball. Für viele ist der Fußball eine feste Größe in ihrem Leben. Manches Mal auch mehr als bloße Freizeitgestaltung, angesichts einer wechselhaften und unsicheren persönlichen Lebensgeschichte.

Der Fußball bietet aber auch ein Lernumfeld für soziale Kompetenzen. Hier ist es zum Beispiel möglich, sich zu begegnen, man muss sich verständigen, man erfährt Anerkennung für Leistungsbereitschaft, Durchhaltevermögen und faires Verhalten. Die persönliche Lebenslage und die kulturelle Herkunft treten dabei in den Hintergrund. Die Bolzplatzliga ist somit auch eine niedrigschwellige Form von Bildung.

Da man während des Ligabetriebs immer mit denselben Kindern und Jugendlichen arbeitet, lässt sich eher ein Zugang zu ihnen aufbauen als bei einer Einzelveranstaltung. Und auch die Teams untereinander haben die Möglichkeit, sich regelmäßig zu sehen und sich besser kennenzulernen. In der Bolzplatzliga werden die zentralen Werte Fairplay, Respekt und Toleranz vermittelt werden.

Es ist geplant, die Bolzplatzliga mit Winter- und Sommersaison zu etablieren und fortzuführen. An der Liga nahmen im Winter 2019/2020 zumeist Freizeitmannschaften oder ehemalige Vereinsspieler teil.



zurück zu »News«