stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

Sozialregion_Bad_Schoenborn

Bad Schönborn jetzt Teil der Sozialregion Karlsruhe

von Marcus Dischinger 6. März 2020

Die Gemeinde Bad Schönborn ist jetzt Teil der Sozialregion Karlsruhe. Oberbürgermeister Frank Mentrup (Stadt Karlsruhe) und Bürgermeister Klaus Detlev Huge (Gemeinde Bad Schönborn) unterzeichneten eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Mit dem Beitritt zur Sozialregion werden auch der Karlsruher Kinderpass und der Karlsruher Pass eingeführt. Bezugsberechtigt in Bad Schönborn sind Personen, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder andere Transferleistungen beziehen. Passinhaber:innen erhalten künftig vergünstigten Eintritt zu vielen Freizeit- und Kultureinrichtungen in Karlsruhe – unter anderem beteiligen sich der Zoo oder das Europabad. Auch die Angebote weiterer Kommunen der Sozialregion stehen den Passinhaber:innen in Bad Schönborn offen.

Für den Bad Schönborner Bürgermeister Klaus Detlev Huge erleichtern die Pässe den Zugang für bestimmten Zielgruppen zu wichtigen Angeboten in der Region. Oberbürgermeister Frank Mentrup sagte, die Sozialregion schaffe es, Grenzen von Teilhabe von Menschen einzureißen. Die Sozialregion bilde die Lebensregion der Menschen ab. Über die Pässe käme der Personenkreis zum Zuge, der bisher aus finanziellen Gründen nicht an einem Angebote habe teilnehmen können.

Nach dem Beitritt von Bad Schönborn gehören mit Karlsruhe bereits zehn Kommunen in der Region über den Karlsruher Kinderpass zur Sozialregion. Neben der Fächerstadt bieten davon sechs Kommunen auch den Karlsruher Pass für ihre Bürger:innen an. Ausgegeben wird der Karlsruher Kinderpass in der Fächerstadt beim Jugendfreizeit- und Bildungswerk, Bürgerstraße 16. In den anderen Mitgliedskommunen der Sozialregion ist die jeweilige Verwaltung zuständig. Detaillierte Informationen zum Umfang der Angebote auf der Internetseite www.jfbw.de oder bei den einzelnen Gemeinden.



zurück zu »News«