„DigiCoach“: digitale Teilhabe für alle! 

26. Januar 2022

Das Kooperationsprojekt „DigiCoach“, ein Angebot des stja, der Arbeitsförderung Karlsruhe gGmbH (afka) und des internationalen Begegnungszentrums (ibz) vermittelt soziale und digitale Bildungskompetenzen für Jugendliche, die durch die Coronapandemie besondere Benachteiligung erfahren haben. Gefördert wird das Projekt innerhalb des Programms REACT EU vom Europäischen Sozialfonds, mit dem die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Pandemie in Europa abgefedert werden sollen.

Um was geht es denn genau?

„DigiCoach“ unterstützt Jugendliche, die während der Coronapandemie besondere Benachteiligung bezogen auf ihre sozialen und digitalen Bildungskompetenzen erfahren haben.  

Das Ziel des DigiCoach-Projektes ist es, Jugendliche zum selbstständigen digitalen Lernen und digitalen Bewerben zu befähigen. Dabei setzen wir auf ehrenamtliche Mitarbeit. Die Ehrenamtlichen, die von uns zu DigiCoaches ausgebildet werden, unterstützen die Jugendlichen in Tandems oder in kleinen Gruppen. Im ibz gibt es zudem einen Computerkurs für junge geflüchtete Menschen und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Wir ermöglichen den Zugang zur nötigen Hardware, d.h. wir haben Räume, in denen PCs und Laptops zum Üben bereitstehen. Jugendlichen, die keinen Laptop besitzen, auf dem sie zu Hause üben können, wird ein Laptop bereitgestellt. 

Bei Fragen und Interesse als DigiCoach mitzuwirken könnt ihr euch gerne an info@digicoach-ka.de wenden. 

zurück zu »Angebote«