stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

Karlsruher_Pass_2

Karlsruher Pass

Teilnahme. Teilhabe. Teil von Karlsruhe.

Der Karlsruher Pass erleichtert die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und den Zugang zu Freizeit, Sport, Kultur, Weiterbildung und Mobilität.

Als freiwillige soziale Leistung und Teil des Armutsbekämpfungsprogramms führte die Stadt Karlsruhe 2009 den Karlsruher Pass für Bezieher*innen von Sozialleistungen ein.

In den Leitlinien gegen Altersarmut hat der Gemeinderat 2015 beschlossen, dass der Kreis der Berechtigten auch auf Bürger*innen, die keine Sozialleistungen erhalten, ausgeweitet wird. Zudem wurde die Grenze des anrechnungsfähigen Bedarfs um 10% hochgesetzt und für Senioren wurden die Bildungsgutscheine 60PLUS eingeführt.

Nutzer*innen des Karlsruher Passes erhalten Ermäßigungen beim Zoologischen Stadtgarten, bei städtischen Bädern, Theatern, Museen, Büchereien, bei der Volkshochschule und beim KVV. Damit erleichtert der Karlsruher Pass die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, den Zugang zu Freizeitangeboten, Sport, Kultur, Weiterbildung und Mobilität u.a. und setzt ein Zeichen dafür, dass in Karlsruhe ohne Ausnahme alle ihren Platz haben sollen.

Kontakt

Irene Kiefer

+49 721 133 5671

+49 721 133 5679

www.karlsruher-pass.de

Schwerpunkt:
Sonstiges, Betreuung, Bildung, Beteiligung