stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

Stadtgeburtstag_Krasnodar_2018

YouConf2018 – die Lebensgefühle 1918-1968-2018 wirken weiter …

von Jack Herbst 8. Oktober 2018

… in Berlin am 12. und 13.09.2018
Festlich ging es zu bei Empfängen im Schloss Friedrichsfelde, in der Russischen Botschaft, Unter den Linden und im Auswärtigen Amt. Und im Mittelpunkt stand die Präsentation der YouConf2018: Jugendliche und Verantwortliche aus Nancy, Krasnodar und Karlsruhe waren als Experten/innen gefragt bei der deutsch-russischen NGO-Konferenz „Auf dem Weg von Krasnodar 2017 nach Düren 2019“.
Gleich bei zwei Workshops präsentierten die trilateralen Jugendteams wesentliche Aspekte des Konzepts der YouConf im Hauptreferat und gaben den Vertreter/innen zivilgesellschaftlicher Gruppen damit zukunftsweisende Impulse.
Die AG „Erinnern – um der Zukunft willen“ sucht seit Jahren nach geeigneten Konzepten für jugendgemäße Formate der deutsch-russischen Erinnerungsarbeit. Das Team der YouConf2018 stellte drei biografisch angelegte Schritte im Prozess der YouConf vor:
1. Das eigene Lebensgefühl der Jugendlichen in Verbindung mit den Grund-/Freiheitsrechten bringen
2. Den Blick in die Geschichte, um Lebensgefühle/Umbrüche/Aufbrüche/Einsatz für Freiheitsrechte am Beispiel von 1918/1968 zu betrachten
3. Die Fragestellungen: Welche Rechte sind heute gefährdet? Für welche Werte/Rechte lohnt es sich heute einzustehen?
Dr. Helmut Domke, Ehrenvorsitzender der Stiftung West-Östliche Begegnungen, bezeichnete diese drei Schritte abschließend als Schlüsselelemente, um Jugendlichen einen direkten Zugang zur Thematik „Erinnerungsarbeit“ zu ermöglichen und sie mit der eigenen Biografie zu verknüpfen. Eine zweite AG drehte sich um das Konzept „Trilaterale Partnerschaft“. Dort beschrieb man die trilaterale YouConf2018 als gelungenes Beispiel für die besondere Rolle, die deutsche Kommunen und Jugendorganisationen als Brückenbauer zwischen den anderen EU-Ländern und Russland spielen können.

… in Berlin am 14.09.2018
Ebenfalls in Berlin fand die Abschlussveranstaltung zum „Deutsch-russischen Themenjahr 2017/2018“ statt, zu der deutsche, russische und französische YouConf-Teilnehmer/innen eingeladen wurden. Das YouConf-Team hat die YouConf für eine „Auszeichnung anlässlich des Deutsch-Russischen Jahres der kommunalen und regionalen Partnerschaften 2017/2018“ vorgeschlagen. Für einen Auszeichnung hat es für die YouConf zwar nicht gereicht, dafür nahmen die beiden Oberbürgermeister aus Karlsruhe und Krasnodar, Herr Dr. Mentrup und Herr Pervyshov, ihren Preis für ein Projekt im Gesundheitsbereich von den beiden Außenministern Maas und Lawrow entgegen.

… beim 225-jährigen Stadtgeburtstag in Krasnodar am 22. und 23.09.2018
In diesem Jahr stand das kleine österreichische Wels mit der gemeinsamen Unterschrift zum Partnerschaftsvertrag mit Krasnodar im Mittelpunkt der Auftaktkonferenz zum Stadtgeburtstag. Beim Fest der Städtepartnerschaften, das kurz darauf auf dem Puschkinplatz begann, zeigte sich Karlsruhe mit Puppenspieler Stefan Blin, Brezelbäcker (und Stadtrat) Karl-Heinz Jooß und Juliane und Shauna von der Tulpengarde mal wieder von der besten Seite.
Unsere Karlsruher Delegation mit einem Vorstandsmitglied, einigen im Jugendaustausch aktiven Hauptamtlichen und einem Teilnehmer der YouConf konnte vor allem beim Rundgang und Umzug am Sonntag bestaunen, wie vielfältig und lebendig sich die Jugendarbeit in der Partnerstadt präsentiert. Es gab Zeit und Raum für viele Gespräche in freundschaftlicher Atmosphäre: mit Jugendamtsleiter Georgij Prokin, Sportamtsleiter Anatoli Miroshnikov, dem zuständigen Bürgermeister Sergej Luzinov zur Zukunft gemeinsamer Projekte und mit Nancys Bürgermeister Jean-Michel Berlemont, der bei dieser Gelegenheit zur nächsten YouConf nach Nancy einlud.

… beim Deutsch-Russischen Jugendforum in Hamburg vom 30.09. bis zum 05.10.2018
Jugendliche aus Krasnodar und Karlsruhe trafen sich zum deutsch-russischen Jugendforum in Hamburg, um die Ideen des Jugendforums 2017 in Krasnodar mit den jüngsten Entwicklungen, Vorschlägen und Plänen aus den gemeinsamen Aktionen 2018 zu beleuchten und weiterzuentwickeln. Auch hoch im Norden steht das Konzept „YouConf“ im Mittelpunkt der gemeinsamen Überlegungen. Wie sie sich die Zukunft dieses und ähnlicher Projekte vorstellen, konnten sie auch den politischen Vertreterinnen und Vertretern ihrer Städte vorstellen. Wir dürfen also gespannt sein …

Hier ein paar erste Eindrücke aus Hamburg:
https://www.facebook.com/stiftung.drja/videos/2049068861790810



zurück zu »News«