stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

Videogruesse_nach_Krasnodar

Zeichen der Verbundenheit – Videogrüße nach Krasnodar

von Jack Herbst 22. Oktober 2020

Видео-приветствие в Краснодар – Videogrüße nach Krasnodar

In Kooperation mit dem Projekt „Respect-MyCityMyPlace“ entstand diese Videomessage von Aktiven der Karlsruher (Jugend-)Kulturszene. Das Motto: Trotz Corona, nicht unterkriegen lassen! „E bissle was geht immer!!!!!“

Zeichen der Verbundenheit – Videogrüße nach Krasnodar auf Russisch

Zeichen der Verbundenheit – Videogrüße nach Krasnodar auf Deutsch

Digitale Lebenszeichen sind ein echter Lichtblick nach Monaten des erzwungenen Stillstands in den freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem stja und den Partner*innen von #molkrasnodar. Hatte man sich doch gemeinsam für das Jubeljahr 2020 (40 Jahre Freundschaft der Karlsruher und Krasnodarer Jugendorganisationen) viel vorgenommen: fünf Projekte im Jugend- oder Fachkräfteaustausch waren auf dem besten Weg, dazu die trilaterale YouConf2020 in Krasnodar mit Nancy als drittem Partner und die aktive Beteiligung von Jugendlichen aus den beiden Partnerstädten an verschiedenen deutsch-russischen Formaten in Hamburg, Berlin und Potsdam.

Abgesagt bzw. verschoben wurde leider auch die hochkarätige, exklusive Workshop-Reihe „Twin City Booster“. Für dieses wissenschaftlich begleitete Projekt, bei dem Bürger- und Jugendbeteiligung im Mittelpunkt stand, hatten Karlsruhe und Krasnodar vom Auswärtigen Amt den Zuschlag bekommen (als eine von insgesamt nur zwei Partnerschaften).

Wie es weitergeht, weiß aktuell natürlich noch niemand. Geplant wird trotzdem fleißig und optimistisch: Im nächsten Jahr sollen die bilateralen 2020er Maßnahmen möglichst nachgeholt werden. Außerdem steht Nancy als Gastgeberstadt für die nächste YouConf2021 in den Startlöchern. Positiv denken …

Mehr Informationen zum Projekt: „Respect-MyCityMyPlace

 



zurück zu »News«