stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

TDoR_2020

Der Transgender Day of Remembrance 2020 …

von Juli Avemark 8. Dezember 2020

… war der Wahnsinn. Auf der einen Seite der übliche Wahnsinn des aktuellen Jahres, aber auch ein Wahnsinnserfolg!

Wir hatten uns im LA-ViE-Team schon Wochen zuvor überlegt, wie wir unter Coronabedingungen ein sichtbares Zeichen in Karlsruhe setzen können. Denn für uns war es das dritte Jahr, in dem wir am 20.11.20 in Karlsruhe gleichzeitig mit vielen Organisationen und Menschen weltweit auf die Opfer transphober Gewalt aufmerksam machen. Allein 432 Opfer zählt der „Translivesmatter“-Report im vergangenen Jahr. Die Dunkelziffer liegt um ein Vielfaches höher.

Corona macht allen Menschen zu schaffen! Marginalisierte Gruppen, aber besonders beispielsweise LSBTTIQ, sind im hohen Maße von Einsamkeit, Isolation und Gewalt innerhalb der Familie bedroht. Deshalb war es uns besonders wichtig, auch in diesen Zeiten ein klares Zeichen der Solidarität zu setzen und der Opfer zu gedenken.

10 Tage vorher gab das Ordnungsamt uns das GO für einen Gedenkumzug im Stadtzentrum. Unter besonders aufmerksamer Begleitung der Polizei trafen sich sage und schreibe 75 Menschen, um gemeinsam mit uns vom Stephanplatz entlang der Erbprinzenstraße zum Platz der Grundrechte zu ziehen.

Das Besondere in diesem Jahr: Um den Abstand besser gewährleisten zu können, hat sich das LA ViE 20 Poolnudeln in den Farben der Trans*flagge organisiert, an welchen die Plakate mit den Gesichtern der Verstorbenen befestigt waren. So konnten wir mit sicheren 1,50 Metern Abstand und dazu als 150 Meter langes visuelles Statement durch die Straßen gehen.

Wir bedanken uns von Herzen für die großartige Unterstützung aller Anwesenden und Beteiligten – danke für euren Einsatz, eure Empathie und euren Mut weiterhin sichtbar zu sein, für euch und für Andere, die es gerade nicht (mehr) können.



zurück zu »News«