stja in sozialen Netzwerken stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

tag05_2019

Aktionsreicher Start in den Mai

tag05: „Gemeinsam statt einsam“

04.05.19: Lautstark und schrill, das war die Demo am tag05. Mit Stelzenläuferinnen, fantasievollen Bannern, Wünschen an der Rathaustür für OB Mentrup und Megafon-Botschaften, wie „Gemeinsam statt einsam“. Jugendliche und Kolleg*innen aus 12 Einrichtungen des stja waren bei Kälte und Regen unterwegs, um sich für sich für einen Kulturwandel einzusetzen, und dafür, dass Menschen mit Beeinträchtigung von vorneherein in allen gesellschaftlichen Bereichen mitgedacht werden.

Einen spontanen Zwischenstopp machte die Demo bei der Vernissage in der jubez Galerie mit lebensgroßen Figuren an den Wänden: Zeichnungen von Menschen, die im Comic-Experiment über das Leben im Kleinen und im Großen philosophieren, über Benachteiligung und Vorurteile sprechen und über Dodos, die vom Aussterben bedroht sind.

Natascha Roth vom stja-Vorstand eröffnete mit klaren und starken Worten im jubez das Bühnenprogramm des tag05 und machte deutlich, an wie vielen und welchen Stellen im stja inklusiv gedacht und gehandelt wird. Die inklusive Percussiongruppe „Special Edition“, „Fantastic Nine“ und Groove Channel“ brachten den Saal zum Beben und das Publikum zum Mitsingen und Tanzen. Partystimmung, Strahlkraft und Zusammen Feiern lösten die Forderung der Demo: „Gemeinsam statt einsam“ voll und ganz ein.

 

MüFi: die Mühlburger Fiesta International für Kultur und Vielfalt

05.-06.05.19: In Mühlburg fand zum wiederholten Mal erfolgreich das MüFi (Mühlburger Fiesta International) auf dem Fliederplatz statt. Die Wiederauflage nach der gelungen Premiere im vergangenen Jahr wurde erneut unter der Leitung von Willi Schönauer, Masimo Ferrini und Christian Schneider organisiert. Es entstand erneut ein besonders vielfältiges und multikulturelles Programm.

Darunter waren verschiedene Tanz-Acts, einzelne Gesangsolisten, Bands und weitere kulturelle Künstler zu bewundern. Spezialitäten aus verschiedenen Regionen der Welt lockten jede Menge Besucher an die Essensstände. Das Team des Kinder- und Jugendhauses Mühlburg und einige Stammbesucher*innen beteiligten sich mit einer Trommelshow am vielfältigen Bühnenprogramm. Des Weiteren schafften sie für die jüngeren Besucher die passenden Rahmenbedingungen: Kinderschminken, Hüpfburg, Trampolin und Gipshände zauberten den Kindern das ganze Wochenende ein Lächeln ins Gesicht. Kulturelle Vielfalt zusammen teilen und erleben. Dafür steht das MüFi. Ein großes Dankeschön an den Bürgerverein Mühlburg und alle ehrenamtlichen Helfer, die in jeglicher Form an diesem Fest beteiligt waren.

 

Otto-Dullenkopf-Park: gelungener Eröffungstag auf dem Zirkusgelände

05.05.19: Nachdem bereits mit dem Frühlingszirkus in den Osterferien die erste Aktion auf dem Gelände stattfand, war es endlich wieder so weit. Es kehrte wieder Leben ein auf dem Gelände des Aktions- und Zirkusbüros im Otto-Dullenkopf-Park. Mit der Zelteröffnung aus der Projektreihe „Ins Zelt“ ist der Auftakt für die neue Zirkussaison mehr als gelungen. Insgesamt besuchten rund 500 Eltern und Kinder das bunte Treiben und genossen die lang ersehnten Sonnenstrahlen.

Um 11:00 Uhr startete das Programm mit einer Vorstellung des Landesjugendzirkus Baden-Württemberg, dessen Artist*innen bereits einen Tag zuvor angereist waren, um sich auf die Show vorzubereiten. Die 28 Jugendlichen stellten unter der Leitung von Laurina Xanthopoulos eine Show zusammen, die Groß und Klein den Atem nahm. Mit Nummern am Tuch, am Trapez oder auf dem Kunstrad sowie Jonglage, Akrobatik und Seiltanz war eine bunte Vielfalt geboten, die die Zuschauer für einen Moment in die Welt des Zirkus entführte. Die Ensemble-Mitglieder stammen aus den Zirkussen Paletti (Mannheim), Maccaroni (Karlsruhe), Topolini (Süßen) und Kissimo (Biberach). Zum Standardensemble gesellten sich außerdem Artist*innen aus den Zirkussen Abbracci (Öhringen), Zambaioni (Tübingen), Peperoni (Heidelberg) sowie aus dem Jugendensemble des Zirkus Maccaroni.

Auch nach der Vorführung war auf dem Gelände noch Einiges geboten. Wer noch mehr Zirkusluft schnuppern wollte, konnte sich selbst in den Disziplinen Trapez, Tuch, Jonglage oder Laufkugel ausprobieren. Auch bei steigender Temperatur im Außenbereich konnte getobt und gebuddelt werden. Der BMX Parcours war aufgrund der nassen Wetterverhältnisse nur teilweise befahrbar, doch auch hier gab es dennoch eine Menge zu sehen bei der Pflege der Pumptracks der Circus-Trails. Neben Stockbrotbacken und Insektenhotelbauen konnten sich Eltern und Kinder auch im Zirkuscafé die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.

Abgerundet wurde das Programm durch die Vorstellung des Zirkusmix Winterkurses vom Zirkus Maccaroni. Sozusagen ein Heimspiel für die Artist*innen. Über das Winterhalbjahr wurde fleißig im jubez trainiert, um nun den Kurs mit der Eröffnung der Zeltsaison abzuschließen. Auch für den Sommerkurs der bereits nächste Woche beginnt sind schon alle Plätze restlos belegt.

Mit diesem sonnigen und gut besuchten Auftakt startet das Team des Aktions- und Zirkusbüro nun frohen Mutes in die Saison und bereits in der nächsten Woche stehen schon die ersten Schulprojekte an. Auch die Vorbereitungen für die nächste Großaktion, das Kinderkulturfestival KIX in den Pfingstferien, laufen schon auf Hochtouren. Der Zirkus ist aus der Winterpause zurück!



zurück zu »News«