stja in sozialen Netzwerken (benötigt JavaScript) stja.de Barrierefrei benutzen

stja

Themen

Berufsorientierung

Der undurchsichtige Dschungel an neuen Berufsbildern und Studiengängen und die Unsicherheit vieler Jugendlicher hinsichtlich ihrer Kenntnisse und Fähigkeit macht die Berufswahl zu einer großen Herausforderung.

Mit einem attraktiven Angebot unterstützt der stja angehende Schulabgänger*innen bei der Berufsfindung.

Berufsorientierung für Jugendliche mit Fluchterfahrung

Vom Willkommen zum Ankommen – dauerhafte Integration von Zuwanderern

Der stja widmet sich gesellschaftlichen Herausforderungen und nimmt sich der Integration geflüchteter junger Menschen aktiv und zielorientiert an.

Arbeitsmarktbezogene Aktivitäten verbindet der stja auf einmalige Weise mit Maßnahmen für Toleranz, Demokratie und Vielfalt und gewährleistet dadurch das Recht auf Bildung. Junge Geflüchtete sollen Zugang zu Ausbildung erhalten, um so Teilhabechancen eröffnet zu kriegen und um die spätere Integration in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Voraussetzung hierfür sind neben den zu erlangenden Sprachkenntnissen soziale Kompetenzen als Grundlage zur erforderlichen Ausbildungsreife sowie  die Vermittlung demokratischer Werte unserer Gesellschaft.


schließen

Kontakt

Gabi Matusik

+49 721 133 5625

www.beonetzwerk.de/

Schwerpunkt:
Bildung, Berufsorientierung, Sonstiges, Integration

BeoVielfalt – Berufsorientierung für alle

Ausbildung und Teilhabe für alle

BeoVielfalt hat das Ziel, junge Menschen –insbesondere sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte– auf ihrem Weg zu einem unabhängigen und selbstverantwortlichen Erwachsensein und zu voller gesellschaftlicher Teilhabe zu unterstützen.

Angeboten wird ein stimmiges Gesamtkonzept, das die Ausbildungsreife der Schüler*innen fördert und dabei auf vorhandenen Ansätze der Kooperationspartner aufbaut, diese ergänzt und erweitert.

In professionell begleiteter Projektarbeit bietet BeoVielfalt allen Schüler*innen die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit Betrieben und Einrichtungen Berufsfelder praktisch zu erkunden und hierbei Materialien und ihre Verarbeitung lebensnah kennenzulernen. Um auch die Weiterentwicklung sozialer und personaler  Kompetenzen zu unterstützen, werden in Kooperation mit Karlsruher Schulen  Trainings angeboten.
Die Angebote zur Unterstützung im Bewerbungsverfahren bieten durch Bewerbungswerkstätten, Vorstellungsgesprächstrainings und individuellen Hilfen beim Verfassen von Bewerbungsunterlagen Orientierung und Sicherheit.

Durch die inklusive Haltung und Herangehensweise in allen Maßnahmen unterstützt das Projekt durch Begegnungsprozesse den Abbau von Vorurteilen und Ausgrenzung  und trägt maßgeblich zu einer vielfältigen, offenen Gesellschaft bei. Hierbei wird Inklusion als Prozess verstanden, der auch von kleinen Schritten mitgestaltet wird. BeoVielfalt versteht sich als Teil einer kontinuierlichen gesellschaftlichen Entwicklung hin zu inklusiven Systemen in der Bildungs- und Ausbildungslandschaft  und setzt sich aktiv für mehr Bildungsgerechtigkeit ein.


schließen

Kontakt

Gabi Matusik

+49 721 133 5625

+49 721 133 5628

www.beonetzwerk.de/

Schwerpunkt:
Bildung, Berufsorientierung

Mitmachen Ehrensache

Jobben für den guten Zweck

Am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamts, engagieren sich in ganz Baden-Württemberg tausende Schüler*innen bei Mitmachen Ehrensache für einen guten Zweck. Auch in Karlsruhe arbeiten an diesem Tag zahlreiche Jugendliche bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl. Ihr Lohn geht dabei an soziale Projekte oder wird an gemeinnützige Aktionen gespendet.

Mitmachen Ehrensache versteht sich als Bildungsangebot, bei dem zum einen soziales Lernen erlebbar wird. Zum anderen ist Mitmachen Ehrensache ein guter Einstieg auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Erste berufliche Kontakte können geknüpft werden. Bewerbungsschreiben, Bewerbungsgespräche und Arbeitssituationen werden ohne Zwang geübt: die Jugendlichen schnuppern freiwillig in die Arbeitswelt hinein.

Der Mitmachen Ehrensache wendet sich an Schüler*innen ab Klasse 7 der allgemeinbildenden Schulen und der beruflichen Schulen in Baden-Württemberg.

In Karlsruhe sind seit 2014 inklusive Tandems möglich:  je ein*e Schüler*in mit und ohne Beeinträchtigung bilden ein Team und arbeiten am Aktionstag gemeinsam bei einer*m Arbeitgeber*in. Die inklusiven Tandems werden im Vorfeld auf den Aktionstag vorbereitet.

www.mitmachen-ehrensache.de


schließen

Kontakt

Natalie Piekert

+49 721 133 5622

+49 721 133 5628

mitmachen-ehrensache.de/

Schwerpunkt:
Bildung, Berufsorientierung

BeoCoach – Individuelle Begleitung und Unterstützung

Individuelle Begleitung und Unterstützung

BeoCoach bietet ein außerschulisches  Unterstützungssystem an, bei dem ehrenamtlich engagierte BeoCoaches einer*m Jugendlichen dort helfen, wo es nötig ist.

Unter dem Motto Keiner darf verloren gehen wendet sich das Angebot an alle Jugendlichen, die nicht über ausreichende soziale, ökonomische oder sprachliche Ressourcen verfügen und deshalb zusätzlichen Unterstützungsbedarf haben. Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation finden auch Schüler*innen mit Fluchterfahrung Berücksichtigung.

Im Vordergrund steht die/der einzelne Schüler*in mit ihrer/seiner persönlichen Situation. Mögliche Inhalte der Begleitung sind:

  • Lernunterstützung und Lernstrategien aufzeigen,
  • Sprachförderung und/oder Unterstützung beim Erwerb von Deutschkenntnisse,
  • Berufliche Orientierung und /oder Hilfe bei der Praktika- und Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung,
  • Hilfe zur persönlichen Lebensbewältigung und/oder soziale und gesellschaftliche Orientierung,
  • Einübung von Schlüsselqualifikationen, z.B. selbstständiges Lernen, Sorgfalt, Teamfähigkeit u.a.,
  • Jugendkulturelle Angebote kennenlernen, z.B. Kinder und Jugendeinrichtungen, Vereine u.a.,
  • Ansprechpartner*in bei integrationsrelevanten Themen, Vertrauensperson.

Das Angebot richtet sich an Schüler*innen:

  • ab Klasse 7 der Haupt- und Werkrealschule – VKL Klassen,
  • berufsvorbereitender Bildungsgänge an Berufsschulen – VABO Klassen,
  • berufsbegleitende Bildungsgänge an Berufsschulen.

 

BeoCoach sucht ehrenamtliche Coaches

BeoVielfalt sucht kontinuierlich ehrenamtliche Bürge*rinnen, die Interesse daran haben, ein bis zwei Mal in der Woche etwa anderthalb bis zwei Stunden einen Jugendlichen zu unterstützen. Treffpunkte der wöchentlichen Treffen können Räume in der Schule, Einrichtungen des Stadtjugendausschuss e. V. oder öffentliche Orte wie Bibliotheken sein.

Die ehrenamtlichen Coaches werden durch regelmäßige Fortbildungen bei Ihrer Tätigkeit unterstützt.

Hier können Sie den BeoCoach-Flyer als PDF herunterladen:

BeoCoach Flyer Seite 1

BeoCoach Flyer Seite 2

Weitere Informationen unter Telefon 0721/ 133-5625 oder per Mail n.piekert@stja.de


schließen

Kontakt

Natalie Piekert

+49 721 133 5625

+49 721 133 5628

www.beonetzwerk.de/

Schwerpunkt:
Bildung, Betreuung, Berufsorientierung