stja in sozialen Netzwerken (benötigt JavaScript) stja.de Barrierefrei benutzen

stja

NS_in_KA_2

Nationalsozialismus in Karlsruhe

Geschichte und Erinnerung im digitalen Zeitalter

Die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus wach halten, die Spuren in Karlsruhe erfahrbar und begreifbar machen und immer wieder in die Auseinandersetzung mit diesem Thema gehen – diesem Auftrag fühlen sich die Mitarbeitenden im stja seit vielen Jahren in der historisch-politischen Bildungsarbeit verpflichtet.

Bereits in den 1980er Jahren erarbeitete der Stadtjugendausschuss e.V. einen alternativen Stadtrundgang  und leistete damit Pionierarbeit in der Aufarbeitung der Geschichte des Nationalsozialismus in Karlsruhe. Dieser erschien damals als gedruckte Dokumentation mit umfangreichem Begleitmaterial und wurde im Lauf der Jahrzehnte kontinuierlich erweitert. Seit 2007 ist der Stadtrundgang in digitaler Form unter www.ns-in-ka.de verfügbar.

Doch nicht allein die Vermittlung von historischem Faktenwissen steht im Vordergrund. Der Stadtrundgang soll zur eigenständigen Beschäftigung von Jugendlichen mit der Zeit des Nationalsozialismus anregen. Junge Menschen schaffen sich in forschenden und kreativen  Prozessen eigene Zugänge und eigene Bezüge zu unserer Gegenwart. Mit dem schulübergreifenden Seminarkurs „Nationalsozialismus in Karlsruhe“ wurde gemeinsam mit dem Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) und der Schülerakademie Karlsruhe wurde ein innovatives Format der Geschichtsvermittlung und Erinnerungsarbeit entwickelt, das seit dem Schuljahr 2014/15 mit den teilnehmenden Schulen Bismarck-, Goethe- und Helmholtz-Gymnasium durchgeführt wird. Aus den wissenschaftlichen und künstlerischen Ergebnissen wird jeweils zu Projektabschluss eine Ausstellung erarbeitet. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier: http://www.ns-in-ka.de/startseite/projekte.html

Kontakt

Jakob Wolfrum

+49 176 44 41 04 71

www.ns-in-ka.de/

Schwerpunkt:
Bildung, Medien