stja in sozialen Netzwerken (benötigt JavaScript) stja.de Barrierefrei benutzen

stja

News

KIX_Bericht

KiX – Spiel, Spaß und Kultur in den Pfingstferien

von Marcus Dischinger 9. Juli 2017

In den Pfingstferien fand zum fünften Mal „KiX“das Karlsruher Kulturfest der Kinder statt – erstmals unter alleiniger Regie des Stadtjugendausschuss (stja) e. V. Mit der Übernahme der Regie durch das Aktions- und Zirkusbüro und die Mobile Spielaktion hat sich bei KiX einiges verändert. Vom Nymphengarten ist die Veranstaltung auf das Areal des Aktions- und Zirkusbüros gewandert. Ebenfalls neu war die Möglichkeit ohne vorherige Anmeldung, einfach so mitzumachen. Lediglich das erweiterte Angebot mit verlängerten Betreuungszeiten und Verköstigung waren kostenpflichtig.

 

Gleich geblieben ist die rege Beteiligung der Karlsruher Kultureinrichtungen, die entsprechend ihrem Tätigkeitsfeld einen thematischen Ort auf dem Festivalgelände in Szene setzten. Gemeinsam mit freien Künstler*innen und Mitarbeiter*innen des stja wurde eine lebendige, fröhliche und kindgerechte Ferienwelt geschaffen. So haben sich beispielsweise das Sandkorn-Theater, die Marotte, Werkraum und das Junge Staatstheater gemeinsam mit den Kindern auf die Bretter, die die Welt bedeuten, gestellt und für theatralische Momente gesorgt. Um Rhythmik, Tanz und Musik kümmerten sich das Internationale Begegnungszentrum mit Bollywood, die Band Chupchick und das Badische Konservatorium.

 

Insgesamt gab es in 26 verschiedenen kulturellen Spielräumen viel Neues zu entdecken und die Möglichkeit, mehr über sich selbst und die eigenen Talente heraus zu finden. Abgerundet wurde die KiX-Woche mit einem großen Abschlussfest, zu dem Eltern, Großeltern und Freunde der Kinder eingeladen waren, um zu bestaunen, was in dieser Woche zu Wege gebracht wurde. An dieser Stelle sei allen Kultur- und Kunstschaffenden ein herzlicher Dank dafür ausgesprochen, dass sie, trotz teilweise miserabelstem Festivalwetter, für die 350 teilnehmenden Kinder eine wundervolle und erlebnisreiche Pfingstferienwoche geschaffen haben.



zurück zu »News«